Kunst des Loslassens: Wie Du durch das Aufgeben alter Ideen Neues schaffst

Die Kunst des Loslassens

Die erste Woche des neuen Jahres neigt sich schon fast dem Ende zu, eine Zeit, in der ich persönlich eine Art Stille und Regungslosigkeit in meinem Umfeld spüre.

Die festliche Hektik hat sich gelegt, und wir scheinen uns in einem Moment des Innehaltens zu befinden, der Reflexion. In dieser Ruhe liegt eine seltene Chance, alte Denkmuster zu überdenken und uns für neue kreative Wege zu öffnen.

Stell dir vor, du stehst vor deiner (Lebens-)Leinwand, bereit, die Welt mit deiner Kunst zu verzaubern. Aber da ist etwas, das dich zurückhält: alte Denkmuster, vertraute Techniken, die dir Sicherheit geben, aber gleichzeitig deine kreative imens Freiheit einschränken. In der Kunst, wie im Leben, sind es oft diese vertrauten Muster und alten Erfahrungen, die uns daran hindern, unser volles Potenzial auszuschöpfen.

Heute möchte ich über das Loslassen sprechen – ein Prozess, der nicht nur deine Kunst, sondern auch dich selbst befreien kann.

Denkblockaden

Denk an die alten Denkmuster als Farben, die du immer wieder verwendest, weil sie vertraut und sicher sind. Doch diese Sicherheit kann eine Falle sein. Sie hält dich in einer Welt fest, in der du bereits alles kennst, in der alles vorhersehbar ist.

Aber was, wenn du dich entscheidest, diese alten Farben beiseitezulegen und stattdessen mit neuen, unbekannten Farbtönen zu experimentieren? Plötzlich öffnet sich ein ganzes Spektrum an Möglichkeiten, und deine Kunst beginnt, auf unerwartete und aufregende Weise zu blühen.

Und dann sind da die alten Erfahrungen – die Fehlschläge, die Kritiken, die Momente des Zweifels. Diese Erfahrungen sind wie Skizzen, die wir in unserem Skizzenbuch aufbewahren, Erinnerungen an das, was war. Sie formen uns, aber sie müssen uns nicht definieren. Durch das Loslassen dieser alten Erfahrungen gibst du dir die Erlaubnis, neu anzufangen, mit einer leeren Leinwand, frei von den Schatten der Vergangenheit.

Das Loslassen ist ein Akt des Mutes.

Es erfordert Mut, die vertraute Küste aus den Augen zu verlieren und in unbekannte Gewässer zu segeln. Aber erinnere dich an die großen Künstler der Geschichte, die genau das getan haben. Sie haben sich von den Grenzen ihrer Zeit gelöst und etwas völlig Neues geschaffen. Sie haben ihre alten Denkmuster über Bord geworfen und sind zu Ikonen ihrer Kunstform geworden.

Wie fange ich an - als Künstler
Loslassen – Wo und wie fange ich an?

Du fragst dich vielleicht: “Wie fange ich an?”

Beginne damit, dich selbst zu hinterfragen. Warum tust du, was du tust? Warum verwendest du bestimmte Techniken immer wieder? Was hält dich davon ab, Neues auszuprobieren? Manchmal ist der erste Schritt das Erkennen, dass wir feststecken. Von dort aus kannst du anfangen, bewusst Entscheidungen zu treffen, die dich aus deiner Komfortzone herausführen.

Und vergiss nicht: Jedes Mal, wenn du etwas Neues ausprobierst, lernst du. Jeder Fehlschlag ist eine Lektion, nicht ein Rückschlag. In jedem Experiment liegt die Chance auf eine Entdeckung, die deine Kunst und dein Leben bereichern kann.

Also, lieber Künstler, liebe Künstlerin,

ich fordere dich heute heraus: “Lass los.”

Brich aus alten Mustern aus. Erlaube dir, aus alten Erfahrungen zu lernen, aber nicht von ihnen gefangen zu sein. Öffne dich für das Neue, das Unbekannte, das Aufregende. In diesem Prozess des Loslassens wirst du nicht nur deine Kunst, sondern auch dich selbst neu entdecken.

Vom Künstler zum Artpreneur - Die Lernplattform für die Künstler von Heute!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Warenkorb
Nach oben scrollen