Teilen
« Zurück zum Wissensbereich

Renaissance

Unter Renaissance versteht man eine kulturelle Bewegung, die in Europa vom 14. bis 17. Jahrhundert stattfand. Sie gilt als eine der bedeutendsten Epochen in der Geschichte der europäischen Kunst.

Die Renaissance ist durch die Wiederbelebung der antiken griechischen und römischen Kultur gekennzeichnet. Künstler und Gelehrte wandten ihre Aufmerksamkeit der klassischen Periode zu und begannen, antike Ideen und Kunstwerke zu studieren und nachzuahmen. Diese Wiederentdeckung löste eine neue künstlerische Gestaltung und intellektuelle Debatte aus.

Die Renaissance brachte bedeutende Werke in Malerei, Bildhauerei, Architektur, Literatur und Wissenschaft hervor. Künstler wie Leonardo da Vinci, Michelangelo, Raffael und Botticelli prägten diese Epoche mit ihren Meisterwerken.

Die Kunst der Renaissance zeichnet sich durch Realismus, Perspektive, Ausdruckskraft und Harmonie aus. Besonderes Augenmerk wurde auf die Darstellung von Figuren und Naturräumen gelegt.

Die Renaissance hatte auch großen Einfluss auf die Gesellschaft, Philosophie, Wissenschaft und Politik der damaligen Zeit. Sie legte den Grundstein für moderne Kunst und Humanismus und prägte die europäische Kultur nachhaltig.

« Zurück zum Wissensbereich
Warenkorb
Nach oben scrollen